Kratzfeste Eheringe? Ja das gibt’s!

Eheringe aus handelsüblichem Weissgold, Gold oder Palladium sind leider nicht kratzfest. Harte Metalle sind etwas kratzfester wie weiche Metalle. Platin ist beispielsweise widerstandsfähiger wie das sehr weiche Paladium.

Das Schweizer Fernsehen SRF berichtet:

Kratzfeste Eheringe

Kratzfester wie Platin ist das weniger handelsübliche Wolfram und wirklich kratzfest ist das Kristallmetall. Kristallmetall ist ein mit Kohlenstoffatomen gehärtetes Metall. Die Kohlenstoffatome werden aus Emotionsträgern der Kunden extrahiert und kristallisieren mit reinem Titan zu Kristallmetall. Kristallmetall ist deshalb kratzfest, allergiefrei und zu allem hin ein personalisiertes Metall. Es entspricht dem Zeitgeist des 21. Jahrhunderts.

Kratzfeste Eheringe aus Kristallmetall

Nicht kratzfeste Eheringe

Wer sich für ein Metall entscheidet, überlegt sich folgendes: Gefällt mir das Metall auch getragen? Nicht unwesentlich ist bei dieser Frage auch: Welches Design sieht auch getragen hübsch aus? Besteht ein Design aus einem Spiel zwischen Matt- und Glanzelementen, ist das ein No-Go bezüglich der Widerstandsfähigkeit. Warum? Die Matt-Elemente werden beim tragen nach und nach poliert wärend die Glanz-Elemente durch feine Kratzer leicht mattiert werden. Somit gleichen sich die Matt- und Glanzelemente aus und sind nach überrachend kurzer Zeit nicht mehr zu unterscheiden. Und, je nach Metallhärte sind die Matt- und Glanzelemente durch das tägliche tragen der Ringe nach 6-9 Monaten ganz weg 🙁

Weissgold ist weder kratzfest noch weiss

Noch schlimmer sind Ringe aus Weissgold: Weissgold ist weder Kratzfest noch in Wahrheit weiss. Weissgold existiert in der Natur nicht. Weissgold ist eine Legierung (Mischung) von Gold und einem günstigeren und hellen Metal. Die Legierung ist grau-beige (auch Graugold oder “Or Gris” genannt) und wird mit dem sehr hellen Rhodium beschichtet. Die Rhodium-Schicht ist so dünn, dass sie leider bis heute nicht als solches deklariert werden muss. Das Rhodnieren von Weissgold kann man sich wie das Vergolden von Silber vorstellen. Nachteil: die Rhodium-Schicht trägt sich im täglichen Gebrauch ab und lässt nach spätestens 12 Monate die hässliche graubeige Metallfarbe durch schimmern. Standard Juweliere nennen die Nachbehandlung meist aufpolieren. In Wahrheit wird jedoch nicht poliert sondern rhodiniert. Rhodinieren heisst: neu mit Rhodium beschichten.

Ist 14k Gold kratzfester wie 18k Gold?

14k Gold kann je nach Legierung etwas härter sein wie 18k Gold. Das 9k (333) und 14k (585) Gold kann jedoch weitere Problem mit sich bringen. Allergien: Um so tiefer Gold legiert wird um so mehr korrodiert (rostet) es langsam und unauffällig vor sich hin und kann Allergien bis gesundheitliche Probleme hervorrufen.


Quelle zum Eheringe-Beitrag ( http://www.srf.ch/konsum/themen/familie-und-freizeit/kaputte-eheringe-symbol-der-liebe-sorgt-fuer-aerger ) des SRF.

Möchtest Du mehr über wirklich kratzfeste Eheringe erfahren? Dannn folge diesem Link https://kristallmetall.ch

Eheringe die nicht zerkratzen ist ein Wunsch den viele Brautpaare vor der Hochzeit haben, der aber leider all zu oft nicht in Erfüllung geht. Ein aktueller Bericht des Schweizer Fernsehens SRF zu diesem Thema:

Ringe aus Palladium, Carbon sowie Platin, Gold und Weissgold sind also alles andere als kratzfest. Dies musste das Brautpaar Bredo aud schmerzhafte Weisse erfahren. Dass sich solch ein Billiganbieter nach einer fehlerhaften Beratung auch stur und alles andere als kulant zeigt, liegt in der Natur ihres Geschäftsmodelles: bei diesen Preisen ist eine gute Kundenberatung und einer guter Kundenservice gar nicht möglich.

Die Lösung des Problemes: Kratzfeste Eheringe aus Kristallmetall

Ein auf Eheringe spezialisiertes Goldschmiede-Atelier in der Altstadt von Zürich erfüllt den Wunsch aller Brautpaare die sich kratzfeste Ringe wünschen: Kratzfeste Eheringe aus Kristallmetall. Die patentierte Erfindung der Goldschmiede Markus und Lucy King unterscheidet sich in 2 Punkten von allen anderen Ringmetallen:

  1. Eheringe aus Kristallmetall sind kratzfest
  2. Eheringe aus Kristallmetall sind personalisiert & garantiert einzigartig

Jeder Ehering aus Kristallmetall wird nach den Design-Wünschen von Braut und Bräutigam massgefertigt und mit den vom Brautpaar ausgewählten Emotionsträgern veredelt. Diese patentierte Veredelung macht jedes Ringpaar kratzfest und garantiert einzigartig. Alle Details zu Kristallmetall sind im folgenden Video zu finden:
Ehernge-Congress2010: Kratzfeste Eheringe für das Brautpaar

Kratzfeste Eheringe für das Brautpaar
Kratzfeste Eheringe in einer Reprotage des Schweizer Fernsehens!

.

Goldschmiede-Meisterschaft

Jedes Jahr findet in der Schweiz ihm Rahmen der Swiss Skills die Meisterschaft der Goldschmieden statt.

Hier ist alles Gold was glänzt

20.03.11
Im Terrassensaal des Kunstmuseums Luzern KKL fand am Montag 14. März die Preisverleihung der Schweizer Goldschmiede-Meisterschaft 2011 statt. In den Sparten Design und Technik sind 79 Arbeiten der Goldschmiede im vierten Lehrjahr hergestellt worden. Fast doppelt so viele wie im Vorjahr.

Gross war die Spannung unter den jungen Goldschmiedinnen und Goldschmieden. Aufgrund der hohen durchschnittlichen Qualität in Gestaltung und Handwerk war die Ausgangslage offen. Die Preise sind mit 1000.- bis 4000.- Franken dotiert. Zusätzlich hat die Jury für vier herausragende Leistungen Belobigungen vergeben.

Frage zur Nachhaltigkeit als Thema in der Sparte Design

„The fragile Beauty of the Sea“ hiess das diesjährige Thema der Meisterschaft in Design. Es wurde die Frage gestellt, welchen Preis die Menschheit bereit ist, für Schönheit zu bezahlen. Wir kennen das Meer in seiner Ruhe, Vielfalt, Zerbrechlichkeit, Zerstörungskraft und Schönheit. Eine unglaubliche Vielzahl an Tieren, Pflanzen und klimatischen Bedingungen spielen zusammen und lassen zum Beispiel die Einzigartigkeit von Perlen entstehen. Das fragile Ökosystem der Weltmeere in all ihrer Zerbrechlichkeit und Schönheit ist heute von Klimawandel, Ausbeutung und Verschmutzung bedroht. Wie weit sind wir selbst bereit, uns um Schönheit zu bemühen. Zu dieser Thematik wurden 38 tragbare Schmuckstücke mit einem passenden Konzept hergestellt. Die Teilnehmenden haben ihre Kreationen in Edelmetall angefertigt. Viele Begleitmaterialien wie Hölzer, zusätzliche Edelsteine oder Kunststoffe waren erlaubt und wurden vielfältig genutzt. Im Wettbewerb 2011 sind je fünf Tahiti-Kulturperlen kostenlos von Frieden Creative Design in Thun zur Verfügung gestellt worden und mussten zwingend verarbeitet werden.

Avantgardistische Umsetzung im Designwettbewerb

Die Gewinnerstücke wurden allesamt von jungen Frauen geschmiedet. Marion Froidevaux vom Atelier Yves Perrelet in Lausanne hat mit Ihrem Halsreif „Amnémosie“ den Grossen Preis nach Hause tragen dürfen. Ihr Halsreif mit dem Titel „Amnémosie » zeigt plakativ Kontraste. Als Sklavenhalsreif für den vermeintlich freien Menschen ist das Stück schwer gearbeitet, damit man dessen Anwesenheit nicht vergisst. Die Fangarme der Anemone sind geschmeidig und gefährlich zugleich und setzen sich im Spiegel des Silbers optisch in den Hals der Trägerin fort. Die handwerklich anspruchsvolle Idee der organischen Anemone wurde gestalterisch hochwertig in Szene gesetzt. Der Mensch macht sich so zum Gefangenen seiner eigenen Welt.

Gewinnerin des Konzeptpreises heisst Sonja Rüger vom Goldschmiedeatelier Schuppisser in Winterthur. „VerHANDwortung“ heißt ihr Handschmuck. Wir haben es in der Hand – Bewahrung oder Zerstörung. Je nach dem wie wir unsere Hand und damit den Schmuck wenden, kümmern wir uns um unsere Welt an der Luft oder um jene unter dem Wasser.

Schweizermeister in Technik

Für die technische Schweizermeisterschaft mussten die Teilnehmenden ein vorgegebenes Stück in 750 Geldgold innert 22 Stunden herstellen. Gemäss einer technischen Zeichnung und einem Vorlagestück wurde von Freitag bis Sonntag in Luzern präzise Arbeit geleistet. In der Werkstatt der Berufsschule Weggismatt wurde an 22 Arbeitsplätzen eifrig gearbeitet. Wohnen durften die Teilnehmenden des Technikwettbewerbs in dieser Zeit in der Jugendherberge Luzern.

Weitere Bilder der Schmuckstücke finden Sie unter diesem Link: http://www.goldschmiede-meisterschaft.ch/sm2011

Aus den News:

Berner Goldschmied glänzt im Beruf
BernDer Goldschmiedelehrling Joshua Ritler hat an der Schweizer Meisterschaft zwei Hauptpreise in den zwei geprüften Kategorien Technik und Design gewonnen. Das hat vor ihm noch keiner geschafft.

Weiter Videos zum Thema Goldschmied und Eheringe gibt es hier zu finden.

Kratzfeste Eheringe? Ja das gibt’s!

Eheringe aus handelsüblichem Silber, Gold oder Platin sind leider nicht kratzfest. Harte Metalle sind etwas kratzfester wie weiche Metalle. Platin ist beispielsweise widerstandsfähiger wie das sehr weiche Paladium.

Das Schweizer Fernsehen SRF berichtet:

Kratzfeste Eheringe

Kratzfester wie Platin ist das weniger handelsübliche Wolfram und wirklich kratzfest ist das Kristallmetall. Kristallmetall ist ein mit Kohlenstoffatomen gehärtetes Metall. Die Kohlenstoffatome werden aus Emotionsträgern der Kunden extrahiert und kristallisieren mit reinem Titan zu Kristallmetall. Kristallmetall ist deshalb kratzfest, allergiefrei und zu allem hin ein personalisiertes Metall. Es entspricht dem Zeitgeist des 21. Jahrhunderts.

Kratzfeste Eheringe aus Kristallmetall

Nicht kratzfeste Eheringe

Wer sich für ein Metall entscheidet, überlegt sich folgendes: Gefällt mir das Metall auch getragen? Nicht unwesentlich ist bei dieser Frage auch: Welches Design sieht auch getragen hübsch aus? Besteht ein Design aus einem Spiel zwischen Matt- und Glanzelementen, ist das ein No-Go bezüglich der Widerstandsfähigkeit. Warum? Die Matt-Elemente werden beim tragen nach und nach poliert wärend die Glanz-Elemente durch feine Kratzer leicht mattiert werden. Somit gleichen sich die Matt- und Glanzelemente aus und sind nach überrachend kurzer Zeit nicht mehr zu unterscheiden. Und, je nach Metallhärte sind die Matt- und Glanzelemente durch das tägliche tragen der Ringe nach 6-9 Monaten ganz weg 🙁

Weissgold ist weder kratzfest noch weiss

Noch schlimmer sind Ringe aus Weissgold: Weissgold ist weder Kratzfest noch in Wahrheit weiss. Weissgold existiert in der Natur nicht. Weissgold ist eine Legierung (Mischung) von Gold und einem günstigeren und hellen Metal. Die Legierung ist grau-beige (auch Graugold oder “Or Gris” genannt) und wird mit dem sehr hellen Rhodium beschichtet. Die Rhodium-Schicht ist so dünn, dass sie leider bis heute nicht als solches deklariert werden muss. Das Rhodnieren von Weissgold kann man sich wie das Vergolden von Silber vorstellen. Nachteil: die Rhodium-Schicht trägt sich im täglichen Gebrauch ab und lässt nach spätestens 12 Monate die hässliche graubeige Metallfarbe durch schimmern. Standard Juweliere nennen die Nachbehandlung meist aufpolieren. In Wahrheit wird jedoch nicht poliert sondern rhodiniert. Rhodinieren heisst: neu mit Rhodium beschichten.

Ist 14k Gold kratzfester wie 18k Gold?

14k Gold kann je nach Legierung etwas härter sein wie 18k Gold. Das 9k (333) und 14k (585) Gold kann jedoch weitere Problem mit sich bringen. Allergien: Um so tiefer Gold legiert wird um so mehr korrodiert (rostet) es langsam und unauffällig vor sich hin und kann Allergien bis gesundheitliche Probleme hervorrufen.


Quelle zum Eheringe-Beitrag ( http://www.srf.ch/konsum/themen/familie-und-freizeit/kaputte-eheringe-symbol-der-liebe-sorgt-fuer-aerger ) des SRF.

Eheringe die nicht zerkratzen ist ein Wunsch den viele Brautpaare vor der Hochzeit haben, der aber leider all zu oft nicht in Erfüllung geht. Ein aktueller Bericht des Schweizer Fernsehens SRF zu diesem Thema:

Ringe aus Palladium, Carbon sowie Platin, Gold und Weissgold sind also alles andere als kratzfest. Dies musste das Brautpaar Bredo aud schmerzhafte Weisse erfahren. Dass sich solch ein Billiganbieter nach einer fehlerhaften Beratung auch stur und alles andere als kulant zeigt, liegt in der Natur ihres Geschäftsmodelles: bei diesen Preisen ist eine gute Kundenberatung und einer guter Kundenservice gar nicht möglich.

Die Lösung des Problemes: Kratzfeste Eheringe aus Kristallmetall

Ein auf Eheringe spezialisiertes Goldschmiede-Atelier in der Altstadt von Zürich erfüllt den Wunsch aller Brautpaare die sich kratzfeste Ringe wünschen: Kratzfeste Eheringe aus Kristallmetall. Die patentierte Erfindung der Goldschmiede Markus und Lucy King unterscheidet sich in 2 Punkten von allen anderen Ringmetallen:

  1. Eheringe aus Kristallmetall sind kratzfest
  2. Eheringe aus Kristallmetall sind personalisiert & garantiert einzigartig

Jeder Ehering aus Kristallmetall wird nach den Design-Wünschen von Braut und Bräutigam massgefertigt und mit den vom Brautpaar ausgewählten Emotionsträgern veredelt. Diese patentierte Veredelung macht jedes Ringpaar kratzfest und garantiert einzigartig. Alle Details zu Kristallmetall sind im folgenden Video zu finden:
Ehernge-Congress2010: Kratzfeste Eheringe für das Brautpaar

.

Eheringe so einzigartig wie Du & ich :-)

Ehernge-Congress2010: Info für Braut und Bräiutigam vor der Hochzeit
 
Einzigartige Eheringe? Das interessiert mich -> Link !


Trauung und Hochzeit gehören zur Hochzeit wie die Eheringe an die Finger des Brautpaares!

Eheringe: Wie finde ich die richtigen Ringe?

Die erste Frage die sich dem Brautpaar stellt, ist natürlich die Frage in welcher Stadt der Goldschmied für das Erschaffen der Eheringe gefunden werden soll. Hier eine Zusammenstellung der Städte in der sich die Suche vor der Hochzeit sicher lohnen würde:

  1. Eheringe in Zürich
  2. Bern: Eheringe
  3. Eheringe aus der Schweiz
  4. Eherringe aus Basel
  5. St.Gallen: Eheringe für das Brautpaar
  6. Eheringe Luzern
  7. Eheringe Konstanz

Auch 2015 gibt es verschiedenartige Trends auf dem Trauringe aus Weissgold-Markt. So zeichnet sich für das kommende Jahr der Modetrend ab, dass die Trauringe erschaffen aus Gold dem Charakter des Brautpaares entsprechen sollten. die Trauringe der besonderen Art sollen ganz besonders und individuell sein. Beim Design gibt es unterschiedliche Trends zu sehen. Während die einen Brautpaare lieber bei ganz klassischen Formen und Farben bleiben, so setzen die anderen Brautpaare auf ausgefallene Formen und Aussehens. dies passt auch zum Modeströmung der Personalisierung, denn das ungewöhnliche Aussehen spiegelt häufig den Charakter oder die Beziehung des Brautpaares wieder.

Eheringe-Metall: Qual der Wahl?

Bei der Wahl des richtigen Metalles für die Ringe ist die Auswahlzum Glück überschaubar:

  • Eheringe aus Weissgold
  • Eheringe aus Platin
  • Eheringe aus Elfenmetall
  • Ringe aus Rotgold
  • Eheringe aus Titan
  • HEheringe aus Edelstahl

Von grosser Bedeutung ist bei der Wahl der romantische Trauringe, dass die Ringe ganz und gar zum Hochzeitspaar passen und diese Trauringe erschaffen aus Gold auch nach zehn oder zwanzig Jahren stängig noch heiß und innig geliebt und in Erinnerung an die Hochzeit getragen werden. Warum wohl ist das Angbeot an massgefertigte Trauringe so groß? Mit Sicherheit liegt das daran, dass die Ideen so anders artig sind. Während das eine Hochzeitspaar eben die ausgefallenen unauffälligen Ringe für die Hochzeit lieber hat, so wünscht sich das andere unerwarteterweise vom Zeitgeist geküsste Ringe. Dabei müssen die Trauringe erschaffen aus Gold die Individualität des Brautpaares verdeutlichen und beleuchten. Studien zeigen auf, dass dieses Geschmeide besonders sein soll.Der persönliche Geschmack entscheidet. Trauringe erschaffen aus Platin: Seit Anbegin der Menschheit ist es Brauch, zur Hochzeitszeremonie der Braut den besonderen schöner Ring an den linken Finger zu stecken. Dass auch der Gatte einen Hochzeitsring trägt, war eine Sitte, welche erst entscheiden später übernommen wurde. In den meisten Ländern wie zum Beispiel Deutschland oder Italien gehören hier zu den raren Ausnahmen – wird noch immer der Trauringe an der linken Hand am Finger getragen. Der traditionelle Beweggrund dafür ist ebenfalls unermesslich weit in der Vergangenheit zurück: Manche Männer und Frauen dachten in den alten Zeiten, dass eine Vene von diesem speziellen Ringfinger ohne Umweg zum Herzen leitet und deshalb die ewige Zuneigung, aufgezeigt durch dieses schöne Geschmeide, direkt zum Herzen fließt und sich mit diesem vereint. in dieser Zeit ist der Ring zur Hochzeiit ebenfalls ein Zeichen dafür, dass die Morgengabe bereits bezahlt war und die Ehefrau, welche denEhering am Fingerträgt, schon vermählt ist. Alle Vorbereitungsarbeiten rund um die Hochzeitszeremonie kosten sehr viel Zeit und erfordern genaue Absprachen, damit der Tag für die Verlobten der schönste im Leben wird. die meisten Arbeiten kann gut der eine oder der andere erledigen. Doch etwas machen fast alle Brautpaare zusammen: die richtigen romantische Trauringe zu finden. Sie sollen einzigartig und wunderschön erschaffen sein und zu den zukünftigen Eheleuten passen. Den Geschmeide für die Besiegelung dieses heiligen Bundes zu finden, der genau der richtige ist, ist oft nicht einfach. Hierbei bricht durchaus auch mal ein Streit aus. Hilfreich kann das sein, sich eine Liste mit Kriterien anzufertigen. Beide überlegen sich gemeinsame Stichworte und tragen diese auf einer Ja/Nein – Liste ein. Das kann Auseinandersetzungen vermeiden und bei der Suche nach den einzigartigen Trauringe, für die Hochzeit erschaffen, einige Wege ersparen.

  1. Eheringe Gerstner
  2. Eheringe Rhomberg
  3. Eheringe 123gold
  4. Eheringe Meister
  5. Eheringe aus Elfenmetall

Die Wahl der Trauringe vor der Hochzeit: Der besondere Wert eines Trauringe erschaffen aus Weissgold lässt sich niemals am absolutem Kostenpunkt ermessen. Der emotionale Wert bedeutet eine viel größere Rolle. So bedeuten die Trauringe ein ehrliches Versprechen, wahreHoffnung, Glaube – ja sie symbolisieren die Liebe, die dieses Pärchen miteinander für immerverbindet. Darum kann das durchaus in eine Tragödie ausarten, falls der schöner Ring verloren wird. Ehen sind daran schon gescheitert. Deshalb ist es mehr als verständlich, dass immer alles versucht wird, um den romantischenEhering wieder aufzufinden! Für manch einen ist der verlorene Ring nur ein schlechtes Omen. Für andere zeigt das unter Umständen, dass der Partner die mit dembesonderer Ring verbundenen Emotionen nicht genügend wert schätzt. DerRing steht als deutliches Zeichen einer zeitlosen Liebe. Geht der Ehering verloren, gilt fürdie meisten Menschen die Ehe als verloren. Wird derRing nach langer Suche zu guter Letzt doch gefunden, sind die Betroffenen ganz und gar erleichtert. Die Suchaktion war nicht umsonst, die Ehe ist auf aller Fälle gerettet. Beweist das Brautpaar doch mit einer sorgfälltig durchgeführten Tat, dass derRing und die Ehe ganz und gar wertvoll ist! Den Wert eines Trauringe aus Golds kann das Brautpaar nicht ermessen, da der Wert der ideelle sein soll. Wie soll das Hochzeitspaar diesen echten Wert bestimmen können? Ein romantischer Ehering ist eben doch ein ganz besonderes und edeles Symbol, welches für jedes Hochzeitspaar ganz einzigartige Bedeutungen hat aber doch für zukünftige Brautpaare Ehepaaresuperwichtig ist!

.

Eheringe am Puls der Zeit

eheringe für die Hochzeit des Brautpaares

Eheringe am Puls der Zeit

Eheringe: Individualität – das Statussymbol von heute

Eheringe: Spätestens bei der Wahl der richtigen Ringe für die Hochzeit, zeigt sich der Wunsch eines jeden modernen Brautpaares nach Individualität. So rasch wie die Billiganbieter wie Pilze aus dem Boden schiessen, verschwinden sie auch wieder. Denn kaufen will das heute niemand mehr. Heute sucht das moderne Brautpaar individuelle Eheringe und nicht Eheringe aus Massenproduktionen der Billiglohnländer. Die einzigartige Liebe soll in die einzigartigen Eheringe miteingebracht werden.

Die gesellschaftlichen Wertvorstellungen passen sich stets dem Puls der Zeit an. Die hellgelben, halbrunden, Gold-Eheringe sind traditionell. Sie gelten als Einheitsmode  und längst veraltetes Statussymbol. Heute ein NoGo-Statussymbol! Auch überteure Diamanten im sattgelben Ehering aus reinem Gold gelten als austauschbar.
mehr...

 

Eheringe 2014

Die meistgesuchten Trauringe (gemäss http://nzz.ch) sind individuelle, einzigartige bis sogar personalisierte Eheringe:

Platz 1: Eheringe veredelt mit eigenen Essenzen

Persönlich auserwählte Essenzen des Brautpaares werden in das Schmuckmetall verschmolzen. Solche Eheringe existieren garantiert für immer und ewig nur einmal im Universum. Sie sind einzigartig!!! Auch die Oberflächenstruktur ist anders wie die jedes anderen Schmuckmetalles. Natürlich entstehende Metallkristall werden durch die Personalisierung des Metalles sichtbar. Sie tragen sich im täglichen Gebrauch nicht ab. Die Metallkristalle funkeln. Die persönlich auserwählten Essenzen funkeln den Träger an und erinnern romantisch an seine Liebe.

eheringe für die Trauung in der Kirche
Personalisierte Eheringe: Klick auf das Bild um mehr zu erfahren!

Diese Schmiedekunst beherrscht, praktiziert und verkauft exklusiv nur ein Goldschmiede- Atelier in der Schweiz. Das kleine Goldschmiede-Atelier ist aber je nach Jahreszeit generell rasch ausgebucht, da das Angebot den Wünschen eines modernen Brautpaares aus der Seele spricht. Klick hier um mehr über Eheringe veredelt mit eigenen Essenzen zu erfahren.

Platz 2: Ringe aus selbst gewaschenem Gold

Selbst gewaschenes Gold, aus einem unvergesslichen gemeinsamem Erlebnis, in die Eheringe mit einzubinden, ist heute ein nicht aufzuhaltender Trend geworden. Oft wird das selbst gewaschene Gold als zierendes Element oder Edelsteinfassung in die Eheringe mit eingearbeitet. Der emotionale Wert ist weniger von der Goldmenge abhängig. Zu beachten ist: Einen Goldschmied finden der über die nötige Infrastruktur, wie Schmelzofen der über 1063 Grad Celsius heizt, verfügt. Ein Gasbrenner reicht zu giessen nicht aus. Goldschmiede die lediglich Standarthalbfabrikate verlöten sind für die Einarbeitung von selbst gewaschenem Gold nicht geeignet. Hier wird das gewaschene Gold lediglich eingesandt, gegen ein Standardhalbfabrikat getauscht, und der emotionale Wert ist verloren. Also aufgepasst!!!!

Eheringe Goschwaschen
Eheringe Goschwaschen

klick hier um mehr über das Goldwaschen in der Schweiz zu erfahren.

Platz 3: Eheringe im selbst entworfem Ringdesign

Klingt zwar im ersten Moment schwierig, ist es aber nicht. Es benötigt lediglich etwas Mut. Hier sollte man etwas Abstand nehmen von Glanz neben Matteffekten, da diese sich im täglichen Gebrauch abnutzen und nach ein paar Monaten nicht mehr zu erkennen sind. Viel schwieriger ist es einen Goldschmied zu finden der noch eigenhändig Eheringe schmiedet und Kundenwünsche in die reale Goldschmiedekunst überführt. Aber die Umsatzzahlen der Goldschmiede die eigenhändig noch Ringe erschaffen lassen sich sehen, da das Angebot den Wünschen der modernen Brautpaare entspricht. Hier ein Beispiel einer flachgelegten Ehering-Skizze für den Goldschmied:

Ehering-Skizze, flachgelegt für den Goldschmied
Ehering-Skizze, flachgelegt für den Goldschmied
Platz 4: Eheringe selbst geschmiedet
In Eheringkursen werden die Ringe für die Hochzeit selbst geschmiedet.
Erfahrene Goldschmiede bieten ihre Betreuung an.
Die Betreuung und deren Preise sind sehr unterschiedlich.
Nicht zu unterschätzen ist, dass jeder kleinste Schritt betreut werden muss und der erfahrene Goldschmied jederzeit helfen oder kurz übernehmen können muss.
Der selbe, vom Goldschmied betreute Arbeitschritt, ist teurer wie der vom Goldschmied eigenhändig ausgeführte Arbeitsschritt.  Daher sind selbst geschmiedete Eheringe aus Kursen mit grossen Teilnehmerzahlen schlussendlich wesentlich teurer und qualitativ tiefer in der Qualität verglichen mit Eheringe-Paaren geschmiedet in Einzelkursen.
Eheringe selber machen
Eheringe selber machen
Die Messe zieht die Masse an
Die Besucherzahlen der Hochzeitsmessen verkümmern, weil die Messe die Masse anzieht und wer will schon Trauringe aus dem Massenmarkt? Die kleinen kreativen Goldschmiede bekommen an den Hochzeitsmessen keinen Platz mehr, weil die Organisatoren die Plätze lieber an die Grossen verkaufen. Es ist rentabler 1 x 300 m2 an einen Massenproduzenten,  als 30 x 10m2 an individuelle Goldschmiede zu verkaufen. Somit sind an Hochzeitsmessen keine einzigartigen und handgeschmiedeten Eheringe für die wahre Liebe mehr zu finden.
Eheringe Hochzeitsmesse
Eheringe Hochzeitsmesse

Google+


Der Trauringetausch der Ringe vom Goldschmied sind natürlich die Krönung der Hochzeit: Braut und Bräutigam stecken sich gegenseitig diese spezielle Ringe an den linken Ringfinger.

.